Ganz klar:

Unsere Positionen

Eine Welt im Wandel muss auch Mobilität neu denken.

Der Bundesverband Taxi- und Mietwagen e.V. hat klare Positionen und Lösungsvorschläge. 

Lesen Sie auf dieser Seite was wir zur PBefG-Novelle einbringen und wie Taxis- und Mietwagen zu mehr Mobilität im ländlichen Raum beitragen.

Berlin: Festpreise ab April 2024, Mindestpreise werden vorbereitet

Berlin. Am Mittwoch, 21. Februar 2024 fand im Berliner Abgeordnetenhaus (dem Landesparlament) eine große Anhörung zum Thema Taxi und Mietwagen statt. In diesem Rahmen kündigte Verkehrssenatorin Manja Schreiner öffentlich wichtige Maßnahmen an: Einführung von Festpreisen für Berliner Taxis ab April 2024 Einführung eines Tarifkorridors für Berliner Taxis ab April 2024, mit der Möglichkeit um 10

Weiterlesen...

Meeting der International Road Transport Union (IRU): Austausch zu Kampf gegen Mietwagenplattformen in Spanien und Deutschland

Madrid. Anlässlich eines Meetings der International Road Transport Union (IRU) war Bundesverbands-Geschäftsführer Michael Oppermann letzte Woche in Madrid. In der spanischen Hauptstadt traf er auch mit der Führung des spanischen Taxiverbands ANTAXI zusammen (Asociación Nacional del Taxi). Im Fokus des Austauschs stand die für beide Länder sehr belastende Situation durch Mietwagenplattformen. Im Gespräch mit Verbandspräsident

Weiterlesen...

Bundesverband im Schulterschluss für Wachstumschancen

Berlin.Im Schulterschluss mit 17 weiteren Mittelstandsverbänden wendet sich der Bundesverband Taxi und Mietwagen heute an die Landesregierungen. Das Ziel: Die Blockade des Wachstumschancengesetzes im Bundesrat auflösen und den Weg frei machen für wichtige Impulse für die deutsche Wirtschaft. Unter anderem sieht das Gesetz die Unterstützung von Unternehmen bei der Transformation zu mehr Klimaschutz vor. Wieder

Weiterlesen...