EILSACHE TAXI
Was Politik jetzt tun muss
Positionspapier
TAXIPROTEST
Mindestpreise jetzt! Demo in Köln
zur Meldung
Im Amt bestätigt
Wahlen der Mitgliederversammlung 2023
zur Meldung
Bundesfahrplan eTAXI
Klimapfad für eine emissionsfreie Personenbeförderung 2030
Hier klicken
Previous slide
Next slide
Partner des Bundesverbands

Volkswagen setzt auf das Taxi: ID.4-Taxi künftig ab Werk

Wolfsburg. Unser Partner Volkswagen wird den ID.4 ab Sommer 2025 ab Werk als Taxi liefern wird. „Volkswagen setzt weiter voll auf das Taxi. Mit dem ID.4 werden wir künftig ab Werk ein E-Taxi anbieten, das sich bereits auf der Straße bewährt hat und sehr gut angenommen wird“, so Melanie Neugebauer, zuständig für die Sonderzielgruppe Taxi

Weiterlesen »

Berlin: Festpreise ab April 2024, Mindestpreise werden vorbereitet

Berlin. Am Mittwoch, 21. Februar 2024 fand im Berliner Abgeordnetenhaus (dem Landesparlament) eine große Anhörung zum Thema Taxi und Mietwagen statt. In diesem Rahmen kündigte Verkehrssenatorin Manja Schreiner öffentlich wichtige Maßnahmen an: Einführung von Festpreisen für Berliner Taxis ab April 2024 Einführung eines Tarifkorridors für Berliner Taxis ab April 2024, mit der Möglichkeit um 10

Weiterlesen »

Meeting der International Road Transport Union (IRU): Austausch zu Kampf gegen Mietwagenplattformen in Spanien und Deutschland

Madrid. Anlässlich eines Meetings der International Road Transport Union (IRU) war Bundesverbands-Geschäftsführer Michael Oppermann letzte Woche in Madrid. In der spanischen Hauptstadt traf er auch mit der Führung des spanischen Taxiverbands ANTAXI zusammen (Asociación Nacional del Taxi). Im Fokus des Austauschs stand die für beide Länder sehr belastende Situation durch Mietwagenplattformen. Im Gespräch mit Verbandspräsident

Weiterlesen »

Bundesverband im Schulterschluss für Wachstumschancen

Berlin.Im Schulterschluss mit 17 weiteren Mittelstandsverbänden wendet sich der Bundesverband Taxi und Mietwagen heute an die Landesregierungen. Das Ziel: Die Blockade des Wachstumschancengesetzes im Bundesrat auflösen und den Weg frei machen für wichtige Impulse für die deutsche Wirtschaft. Unter anderem sieht das Gesetz die Unterstützung von Unternehmen bei der Transformation zu mehr Klimaschutz vor. Wieder

Weiterlesen »

Taxi-Branche kritisiert Scheitern der EU-Richtlinie für Plattformarbeit

Das Scheitern der EU Richtlinie für Plattformarbeit an der fehlenden Zustimmung der Regierungen der Mitgliedsstaaten, kritisiert Michael Oppermann, Geschäftsführer, Bundesverband TAXI und Mietwagen: „Es ist erschreckend, dass selbst ein stark abgeschwächter Kompromisstext am Ende keine Zustimmung fand. Es geht hier um faire Arbeitsbedingungen, unter anderem für Fahrerinnen und Fahrer bei Uber, Bolt und Co. Deutschland,

Weiterlesen »

Vermeidung von Dooring-Unfällen: Hamburger Taxis starten erste Aktion für #MehrAchtung im Straßenverkehr

Hamburg. Die Bundesverbands-Mitglieder Taxen-Union Hamburg e.V. und die Hansa Funktaxi eG starteten heute mit der deutschlandweit ersten Kampagne zur Vermeidung von „Dooring-Unfällen“ im Rahmen der Verkehrssicherheitsinitiative #MehrAchtung des BMDV. Der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. ist Partner der bundesweiten Kampagne, die die Vision „Null Tote im Straßenverkehr“ verfolgt. Hamburgs Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks, Bundesverbandsgeschäftsführer Michael

Weiterlesen »

Taxi- und Mietwagenreports

20% der Autos, die #Uber & Co vermittelt, haben keine Konzession. Preisdumping kommt hinzu. Doch ist Uber der größte Sponsor der Berlinale u stellt die Shuttles. Das ginge auch mit #Taxis, so @k_ronneburg u fordert vom Senat, der mit Landesgeld die Berlinale fördert, zu handeln.

Wir würde ja bei der Rechtsberatung eher nicht auf #Uber setzen… . Es gibt mehrere Gutachten, die die Voraussetzungen klar benennen, und die scheinen in Berlin relativ offensichtlich erfüllt. Mindestpreise können kommen.

Load More