EILSACHE TAXI
Was Politik jetzt tun muss
Positionspapier
TAXIPROTEST
Mindestpreise jetzt! Demo in Köln
zur Meldung
Im Amt bestätigt
Wahlen der Mitgliederversammlung 2023
zur Meldung
Bundesfahrplan eTAXI
Klimapfad für eine emissionsfreie Personenbeförderung 2030
Hier klicken
Previous slide
Next slide
Partner des Bundesverbands

EU findet ausgewogenen Ansatz zur Regulierung von Plattformarbeit

Berlin. Der Bundesverband Taxi und Mietwagen begrüßt die Einigung für eine Europäische Regulierung von Plattformarbeit. Verbandsgeschäftsführer Michael Oppermann: „Es ist ein wichtiges Signal, dass sich die Europäische Union bei einem so wichtigen Thema wie Plattformarbeit nicht wegduckt oder gegenseitig blockiert, sondern eine gemeinsame Lösung findet. Plattformarbeit ist ein Thema, das weit über das Taxi- und

Weiterlesen »

Bundesverband unterwegs in Sachen EILSACHE TAXI

v.l. Christoph Siekermann, Referent Public Affairs, Hermann Waldner, Vizepräsident, Jürgen Lenders MdB (FDP), Michael Oppermann, Geschäftsführer v.l. Michael Oppermann, Geschäftsführer, Martin Kröber MdB (SPD), Christoph Siekermann, Referent Public Affairs Berlin. Der Der Bundesverband Taxi und Mietwagen führt zahlreiche Gespräche, um auf die Situation des Taxigewerbes aufmerksam zu machen und politische Unterstützung zu gewinnen. Hierzu war

Weiterlesen »

Bundesverband kritisiert Haushaltseinigung der Ampel und fordert zielgerichtete Maßnahmen für E-Taxis

Berlin. Die Einigung der Bundesregierung auf einen Haushaltsentwurf kommentiert für den Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. Geschäftsführer Michael Oppermann: „Die Haushalts-Einigung der Koalition macht Tanken teurer und streicht die ohnehin schon geringen Mittel für die Transformation zu E-Autos. Für die 32.000 Taxiunternehmen in Deutschland heißt das: Sie können nur verlieren. Das ist ein völlig falsches

Weiterlesen »

EILSACHE TAXI stößt bei Donth auf offene Ohren

Berlin. Mit dem Positionspapier EILSACHE TAXI geht der Bundesverband Taxi und Mietwagen mit einem weiteren Instrument aktiv auf die Politik zu. Erster Gesprächspartner für die Bundesverbands-Vertreter um Vizepräsident Hermann Waldner war nun Michael Donth. Der CDU-Abgeordnete aus Reutlingen ist langjähriger Begleiter des Gewerbes, war schon vor der PBefG-Novelle für die Taxithemen in der Fraktion zuständig

Weiterlesen »

UBA warnt vor Uber

Berlin. In seiner neu erschienen Publikation „Digitalisierung und Automatisierung im Verkehr“ untersucht das Umweltbundesamt (UBA) mögliche Auswirkungen von autonomen Fahrzeugen auf das Verkehrssystem sowie den Umwelt- und Klimaschutz. Insbesondere warnt die Behörde von einem unregulierten Markt für plattformbasierte „Robotaxis“. Michael Oppermann, Geschäftsführer des Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V., kommentiert die Empfehlungen: „Was das Umweltbundesamt für

Weiterlesen »

Taxitag: Eine Branche im Dialog

Ludwigshafen. Damit hat der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. Neuland betreten. Und man darf sagen, dass es ein erfolgreicher Beginn war. Der Deutsche Taxi- und Mietwagentag in Ludwigshafen bot kompakte Informationen in diversen Seminaren, Vorträgen und Diskussionen – aber immer auf Augenhöhe. Mehrere Veranstaltungen liefen in drei Räumen parallel und fanden allesamt ein großes und

Weiterlesen »

Taxi- und Mietwagenreports

20% der Autos, die #Uber & Co vermittelt, haben keine Konzession. Preisdumping kommt hinzu. Doch ist Uber der größte Sponsor der Berlinale u stellt die Shuttles. Das ginge auch mit #Taxis, so @k_ronneburg u fordert vom Senat, der mit Landesgeld die Berlinale fördert, zu handeln.

Wir würde ja bei der Rechtsberatung eher nicht auf #Uber setzen… . Es gibt mehrere Gutachten, die die Voraussetzungen klar benennen, und die scheinen in Berlin relativ offensichtlich erfüllt. Mindestpreise können kommen.

Load More